Karriereleiter – Das Kartenspiel, mit dem du zum Chef wirst

Idee & Umsetzung: Alexander Florin || Illustrationen: Notietzblock

In diesem strategischen Kartenspiel spielst du eine (oder sogar deine) Karriere nach. Entscheide dich für Handwerk, Konzern oder öffentlicher Dienst – wer als erster Big Boss wird, gewinnt.

Natürlich kann dich der Zufall unterstützen, aber vor allem zählt deine strategische Finesse. Dank der wenigen Hauptregeln (Nachziehen, Karrierestufe, Tauschen, Einfordern) ergibt sich eine spannende Mischung aus Komplexität und Dynamik. In den ersten Runden findest du dich in die Spielmechanik, und niemand vergibt sich relevante Chancen. Aber die Spannung zieht zunehmend an, und das letzte Drittel gerät oft zum eifrigen Wettkampf.

Bis zu sechs Spieler treten gegeneinander an. Wenn ihr zwei Kartensets kombiniert, können es sogar noch mehr sein. Wenn ihr die Dramatik und das Tempo steigern wollt, erhält nicht jeder Spieler seinen eigenen Karrierestapel, sondern ihr legt mehrere Karrierepfade in einen Stapel, um den dann alle gemeinsam wetteifern. So eignet sich „Karriereleiter“ gut für Spielabende und ist oft ein guter Gesprächsanreger. Denn jeder hat Geschichten aus seinem Karriereweg oder über seine Pläne beizusteuern. Und oft spiegeln die Situationen mit den Karten reale Erlebnisse wider.

Spiele deine eigene oder eine neue Karriere!

Du beginnst als Praktikant oder Hilfsarbeiter. Aber schnell erklimmst du die Stufen zu deiner Traumkarriere und wirst Minister, Chef oder CEO. Auf dem Weg an die Spitze begleiten dich Personen und Institutionen.

Wie im Leben braucht es die richtige Mischung aus Geschick und Glück, um die nötige Unterstützung für einen Karrieresprung zusammenzubekommen. Und hoffentlich bremst dich niemand aus.

Spiele deine eigene Karriere nach und finde heraus, was dir noch wider­fahren wird. Oder probiere aus, wie dein Leben bei einer anderen Karriere­entscheidung verlaufen wäre.

Die Karten tragen übrigens nicht nur aus Spaß ihre Bezeichnung; in vielen Fällen kannst du feststellen, dass tatsächlich jemand aus diesem Bereich für eine Karrierephase wichtig ist oder war. Um das Spiel aufzulockern, könnt ihr euch zwischendurch passende Geschichten aus euren Leben erzählen.

Karriereleiter – das Kartenspiel, mit dem du zum Chef wirst

Spielprinzip

Für jede Karrierestufe benötigst du Karrierepunkte in Form von farbigen Unterstützter-Karten. Diese erhältst du durch Tauschen und Anwerben. Jeder Unterstützer hat seinen Preis – du gibst also Karten ab, um die entsprechende Karte zu erhalten. Jeder Unterstützer, den du bereits hast, zieht aber auch weitere Unterstützer an – du suchst dir die passende/n Karte/n und vergrößerst so deinen Bestand.
Die verfügbare Menge an Unterstützern ist begrenzt.

Durch das Tauschen und Anwerben entstehen bald Lücken, die ihr durch Nachziehen wieder auffüllt.

Ereigniskarten wie Finanzamt oder ein Besuch der Schwiegermutter können dich in deinen Karriereplänen zurückwerfen, wenn du nicht aufpasst. Wer zu forsch voranschreitet, wird von anderen Spielern gern ausgebremst. Behalte also nicht nur deine Karriere, sondern auch deine Mit- oder Gegenspieler im Blick, damit dir keiner ein Ereignis zwischen die Beine wirft.

Wie im echten Leben wirst du mit jedem Karriereschritt schlauer und agierst cleverer. Und bald überholst du die anderen Anwärter auf den Chefsessel.

Spielvorbereitung

Jeder Spieler wählt seinen Karrierepfad und erhält die entsprechenden Stufenkarten: Handwerk, Konzern oder öffentlicher Dienst. Aus seinen sechs Karrierekarten bildet jeder Spieler einen Stapel: Stufe 1 obenauf, Stufe 6 unten. Jeder Spieler erhält je eine türkise Vorgangskarte von jeder Art (Prozess, Marketing, Verwaltung und Auftrag) sowie eine Mentor-Karte.

Vorgangskarten: Nutze Aufträge, Marketing, Prozesse und Verwaltung

Von den Farbkartenarten (mit Karrierepunkten) legt ihr je zwei als offenen Stapel aus (bei fünf oder sechs Spielern je drei). Das ergibt 12 Stapel (drei Karrierepunktestufen in vier Farben). Die übrigen Farbkarten mischt ihr mit den grauen; diese bilden den verdeckten Ziehstapel (gelb).

Die türkisen Vorgangskarten mischt ihr mit den Ereigniskarten; diese bilden den verdeckten Ziehstapel (türkis).

Kartenauslage beim Spielstart von Karriereleiter

Spielziel/Spielende

Natürlich möchte jeder möglichst schnell Karriere machen – du musst dich aber durch alle deine Karrierestufen arbeiten. Wer als erstes seine höchste Karrierekarte einlöst, gewinnt.

Lade die Spielanleitung als PDF

Mehr zu „Karriereleiter“ auf Facebook und Instagram